imgut

Sie sind unser

 

.ter Besucher

logo3

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.(Jean Paul)
 

Die Entstehungsgeschichte Ihres Grabdenkmals

Aus in Jahrmillionen entstandenen Felsmassiven werden im Steinbruch, unter Berücksichtigung ökologischer Abbaumethoden, die Natursteinrohblöcke gewonnen

Gesteinsart: Granit,

Handelslname: Bahama Blue

herst2

Naturstein ist Natur

herst3.jpg (65127 Byte)

Mittels moderner, computergesteuerter Fräsen wird Ihre Tranche in die passende Größe geschnitten

herst4

Herkunftsland: Indien

Rohblockgröße: 300/200/120 cm

Gewicht: ca. 19,5 Tonnen

Verladen des Rohsteins und Transport per Schiff, Bahn oder LKW

herst5.jpg (57460 Byte)

Mit diamantbestückten Blockkreissägen mit einem Blattdruchmesser bis 4 m wird der Rohblock in verschieden starke Scheiben (Tranchen) entsprechend der von Ihnen gewünschten Steinstärke zersägt.

    Bei uns wird die Handwerkskunst noch großgeschrieben

herst6

Nachdem unsere Steinmetze und Bildhauer Ihr Ornament und die Schrift individuell gestaltet haben, werden diese, unter Voraussetzung höchsten handwerklichen Könnens, in Ihrem Stein eingemeißelt.

Ein kleiner Fehler - und die ganze bisherige Arbeit war umsonst!

Zeichen im Strome der Zeit

Schrift ist sichtbare Sprache

Gräber schweigen. Nur der Grabstein könnte sprechen. Aber er ist oft wortkarg. Er lässt uns nur wissen, wer hier ruht und wann er lebte. Mehr berichtet er nicht.

Haben wir nicht die Pflicht, den Menschen etwas über unsere Verstorbenen zu sagen?

Über ihren Lebensweg, ihren Beruf, über ihre Ideale?

Nie wurde mehr gesprochen und geschrieben als heute. Nur die Toten bleiben stumm. Aber mit wenigen Worten auf dem Grabstein können wir die Erinnerung an sie wachhalten - für uns, unsere Kinder und Kindeskinder.

Und für alle, denen fremde Schicksale nicht gleichgültig sind.

herst7

Ihre Grabanlage wird nun verladen und auf dem Friedhof von unseren qualifizierten Facharbeitern versetzt. Wobei auch hier besonders auf die Qualität der Ausführung geachtet wird.

Wie man seine Toten ehrt, so regiert man die Lebenden.

Rudolf Pfister

herst8